Sportliebe – Die Magie der Bewegung

Quelle: Pixabay
Quelle: Pixabay

Kürzlich schrieb ich darüber, wie ich durch Kreativität wieder zurück zur Freude kommen kann. Wie sie mir hilft, Erfüllung in mein Leben zu bringen. Es gibt da noch etwas, durch das ich ganz aktiv dazu beitragen kann, Frust, fehlende Motivation und das Gefühl festzustecken, in Zufriedenheit und Spaß verwandeln kann.


In den letzten Wochen, als ich wieder anfing körperlich aktiver zu werden, ist es mir erst so richtig klar geworden. Es gibt etwas, das unheimlich viel Glück und Zufriedenheit in mein Leben bringt. Etwas, das mich früher oft Überwindung gekostet hat.


Dieses große Glück in meinem Leben ist der Sport.

mehr lesen 3 Kommentare

Ein Weg ins Herz.

Quelle: Pixabay
Quelle: Pixabay

Dieses Mal habe ich die Engel gefragt, über welches Thema ich schreiben darf. Ihre Antwort lautete: „Herzenswünsche“. Also habe ich darüber nachgedacht und mir ist der folgende Text eingefallen. Ich schreibe ihn aus meiner eigenen Erfahrung heraus. Auch, wenn immer von "wir" und "ihr" und "du" die Rede ist, kann es sein, dass ihr eine ganz andere Wahrheit habt, anderer Meinung seid. Ich möchte nicht besserwisserisch klingen, denn ich weiß nichts besser als andere Menschen. Ich lerne nur und lasse euch an diesem Lernprozess teilhaben, in der Hoffnung, Ihr könnt die eine oder andere Inspiration für euch mitnehmen. Irgendwie war es mir wichtig, das einmal zu erwähnen. :-)

 

Also, los geht’s.

mehr lesen 2 Kommentare

Ach du liebe Zeit.

Quelle: Pixabay
Quelle: Pixabay

Ein Thema beschäftigt mich schon so lange: die Zeit! Sie versetzt mich regelmäßig in Panik und Unruhe. Sie löst in mir ständig Stress aus. Mein Leben, mein Tun, mein Arbeitsalltag – ständig fühlt sich alles für mich an, wie ein Wettlauf gegen die Zeit! Bei dem ich immer hinterherpruste und einfach nicht gewinnen kann. Doch ich hetze weiter.

 

So viele Dinge, die ich tun will.
So viele Aufgaben, die erledigt werden müssen!
So viele Ideen, die ich in die Tat umsetzen möchte.

 

Und dann hat der Tag doch nur 24 Stunden, von denen wir ja auch einen beträchtlichen Teil schlafen müssen.

mehr lesen 9 Kommentare

Silvester mitten im Jahr

Quelle: Pixabay
Quelle: Pixabay

Vor einigen Wochen bekam ich die Einladung zu einer Silvesterfeier mitten im Jahr, genauer gesagt am 1.Mai 2015. Ich fand die Idee lustig, habe aber gar nicht darüber nachgedacht, warum meine Freundin Judith dem kleinen Mädelstreffen diesen Titel gab. Vor einigen Jahren haben wir schon einmal zu viert „normales“ Silvester gefeiert. Damals redeten wir die ganze Nacht über Gott und die Welt, schrieben unsere Wünsche fürs neue Jahr auf und gaben sie ins Universum ab, indem wir die Briefchen verbrannten. Das war für uns etwas ganz Besonderes und ich hatte das Gefühl, dass wir in dieser Nacht sehr miteinander verbunden waren. Daraufhin folgten zwei Jahreswechsel, die wir nicht zusammen gefeiert haben. Das kann man dann mitten im Jahr schon mal nachholen!

mehr lesen 5 Kommentare