Jahresrückblick: So war mein 2013 ♥

Hier sitze ich nun und starte mal den Versuch 2013 zu ordnen. Irgendwie brauche ich das am Jahresende. So kann ich dann „aufgeräumt“ ins neue Jahr starten und das alte liebevoll loslassen.


Silvester 2012 schrieb ich meine Wünsche für 2013 auf einen Zettel: spirituelles Wachstum, mehr Vertrauen ins Universum und in Gott. Gesundheit für meine Lieben und mich. Erfüllung im Beruf. Leidenschaft für das, was ich tun werde. Ich verbrannte den Zettel und verstreute die Asche im Wind, überließ sie somit einer höheren Energie. Ich weiß nicht mehr alles, was auf dem Zettel stand. Nur das fast alles in Erfüllung gegangen ist. Deswegen gibt es auch diesen Blog.

mehr lesen 2 Kommentare

Weihnachtswochenrückblick ♥ 15/2013

So schnell, wie es kam, ist das Weihnachtsfest nun auch schon wieder vorbei. Wenn ich mir überlege, wie viele Wünsche und Hoffnungen ich jedes Jahr erneut in diese drei verzauberten Tage stecke, stelle ich fest, dass es sich dabei um sinnlos verpuffte Energie handelt. Denn Weihnachten wird sowieso nicht so, wie ich es gerne hätte. Das liegt daran, dass ich mich jedes Jahr unbewusst nach dem weihnachtlichen Gefühl aus der Kindheit sehne. Das Kribbeln im Bauch, die Vorfreude, die Aufregung, die unendliche Liebe, der ums Haus schleichende Weihnachtsmann, der darauf wartet, dass wir in unseren Zimmern verschwinden, damit er die Geschenke unter den Baum legen kann. Alles war so ungetrübt. Keine schweren Gedanken. Keine großen Erwartungen. Nur Aufregung und Freude über jeden Moment. In jedem Moment. Und das ist wohl auch schon das ganze Geheimnis: Es einfach geschehen lassen und umarmen, was man umarmen kann. Das genießen, 'was ist', nicht das herbeisehnen, was 'sein sollte'. Ursula Karven schrieb diesen Satz auf ihrer Facebook-Seite – und er war genau das, was ich an Weihnachten lesen sollte. 

Weihnachten ist nicht mehr wie damals. Es ist eben wie heute und ich bin dabei, es aus der Erwachsenenperspektive genießen zu lernen. Auch, wenn es Momente gibt, die nerven, anstrengend oder auch schmerzhaft sind, heißt das nicht, dass es nicht trotzdem ein schönes, lichtvolles und warmes Fest sein kann. Es bedeutet nicht, dass die weniger schönen Momente alles definieren. Denn auf sie folgt auch wieder Licht, man muss nur sein Herz dafür öffnen. Es ist wichtig solche schweren Augenblicke auch wieder ziehen zu lassen, um Platz für die Liebe zu machen. Somit sind meine Zauberwörter für Weihnachten künftig: Wahrnehmen. Genießen. Umarmen. Annehmen. Schönheit sehen. Perfektion loslassen.

Das wollte ich noch zum Thema Weihnachten sagen, bevor ich es mit dem Rückblick auf das geliebte Leben der vergangenen Woche nun auch loslasse. Ich hoffe, Ihr hattet ein bewusstes, schönes, leuchtendes Weihnachtsfest mit allem, was dazu gehört. ;) […]

mehr lesen 0 Kommentare

Wochenrückblick ♥ 13&14/2013

Morgen ist also schon Heiligabend. Hab ich nicht gesagt, dass die Zeit so schnell vergeht? ;) So schnell, dass ich letzte Woche gar nicht zum Wochenrückblick gekommen bin. Doch das wird jetzt nachgeholt. Heute gibt es das geliebte Leben im Doppelpack. Zwei Wochen zusammengefasst in einem Rückblick! Los geht's ...

mehr lesen 0 Kommentare

Die Lichter meiner Stadt

Kleine Lichter. Überall. Lichter meiner Stadt. Leuchten um die Wette. Strahlen. In mein Herz hinein. Sehnsucht. Nach mehr Lichtern ...

mehr lesen 0 Kommentare

Himmlische Botschaften: Wie Engel uns Liebe schicken

Ich habe nun schon länger nicht mehr über die Engel geschrieben. Das liegt daran, dass sie derzeit ziemlich still sind. Oder ehrlich gesagt: Ich bin zu laut. Meine Gedanken sind zu laut und zu wild. Lassen mein Herz kaum zu Wort kommen. So hetze ich durch den Trubel, lasse die Stille nicht zu und bin dann enttäuscht, wenn ich die Engel so selten bei mir spüre. Obwohl ich weiß, dass sie da sind …

mehr lesen 0 Kommentare

Wochenrückblick ♥ 12/2013

Ich wünsche Euch einen traumhaften zweiten Advent mit Schnee, Süßkram, leckeren Heißgetränken und viel Licht! Diese Adventssonntage sind zum Anhalten da. Kurz durchatmen und genießen. Alles, was da ist. Denn die Zeit rast. Wir gehen mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Obwohl ich manche Leute sagen hörte: "Ist ja noch 'ne Weile hin!" Nicht für mich. Meine Zeit vergeht irgendwie gerade schneller und ich brauche noch mehr Stille in dem Trubel. Und bevor ich weiter darüber nachdenke, ob ich alles schaffe, was ich noch vor dem Fest erledigen will, halte ich inne und werfe einen Blick zurück auf das geliebte Leben der vergangenen Woche ...

mehr lesen 0 Kommentare

Wochenrückblick ♥ 11/2013

Erst einmal wünsche ich Euch einen wunderschönen ersten Advent! Ich hoffe, Ihr habt es Euch heute gemütlich gemacht und die Weihnachtsstimmung genossen. Mir geht es dieses Jahr schon wieder alles zu schnell. Die Weihnachtszeit ist bei mir noch nicht angekommen. Deswegen sieht es hier auch noch wenig weihnachtlich aus. Die erste Kerze habe ich aber trotzdem angezündet und hoffe auf ein sich bald einstellendes Adventsgefühl. Und nächste Woche gibt es dann bestimmt auch ein paar Lichter zu sehen. Die mag ich nämlich. Um nicht zu sagen: Ich liebe sie. Jetzt aber blicke ich erst einmal auf das geliebte Leben und die Fotoserie der vergangenen Woche zurück ...

mehr lesen 0 Kommentare