Der erste Brief vom Kolibri.

Quelle: Pixabay
Quelle: Pixabay

Einige von euch haben ihn vielleicht in den vergangenen zwei Tagen schon entdeckt: meinen Kolibri! Mein Blog hat sich verwandelt und trägt nun auch einen neuen Namen. Doch an alle Engelfreunde: Keine Sorge – die Engel sind hier weiterhin präsent ;-). Vielleicht haben auch sie mir den Stupser hin zur Veränderung gegeben.

Wie ist es zu der Verwandlung gekommen?

 

Schon vor Monaten begegnete mir der Kolibri auffällig oft. Er tauchte in meiner Facebook-Timeline auf oder ich entdeckte ihn beim Surfen im Internet. Ich kaufte mir unter anderem ein Kleid, auf dem ich im Nachhinein kleine Kolibri-Muster entdeckte. Und er schwirrte immer wieder in meinem Kopf herum. Ich fand den kleinen bunten Vogel schon lange sehr niedlich. Es fasziniert mich, wie er mit so viel Kraftaufwand, in der Sekunde schlägt er 40-50 Mal mit den Flügeln, Leichtigkeit und durch sein buntes, schimmerndes Gefieder Fröhlichkeit vermittelt. Für mich symbolisiert er die Wunder Gottes, die überall zu finden sind, wenn wir nur unsere Herzen und Augen öffnen.

 

Der Kolibri ist winzig und gleichzeitig so prächtig funkelnd wie ein kleiner Juwel. Wenn er von einer Blüte zur anderen fliegt, sieht es aus, als würde er hingebungsvoll tanzen, weil er so flexibel ist. Er kann seinen kleinen Körper im Flug in alle Richtungen bewegen und gleichzeitig in der Schwebe an einer Stelle verharren. Kolibris sind wahre Flugkünstler.

 

Sie sind von Natur aus brillant. Sie müssen sich weder verbiegen, um so großartig sein zu können, noch versuchen sie die Erwartungen anderer zu erfüllen. Sie können, was sie können. Sie sind, was sie sind. Sie tun, was sie tun. Ohne, dass es falsch oder richtig ist. Und dabei funkeln und schimmern sie so wunderschön, dass es eine wahre Freude ist, ihnen zuzuschauen. Sie singen wie selbstverständlich ihr eigenes glockenklares Tirilli mit Leidenschaft und Begeisterung. Singen ihr ganz eigenes Lied. Nicht das eines anderen Vogels. Sie erzählen ihre eigene Wahrheit.

 

Das möchte ich auch jedem einzelnen Leser meines Blogs vermitteln:

 

„Du bist genauso wie du bist wunderschön und gut genug! Du muss dich nicht verbiegen und Erwartungen erfüllen. Deine ganze Kraft und Schönheit können sich erst dann voll entfalten, wenn du authentisch und du selbst bist. Die Welt braucht keine Kopien. Die Welt braucht DICH und dein einzigartiges Lächeln.“

Als ich noch mehr über den Kolibri und seine Bedeutung las, fiel mir auf, wie wunderbar er tatsächlich zu meinem Blog und der Intention dahinter passt.

 

Für die Azteken und Mayas symbolisierte der kleine Vogel Liebe und Sonne. Gleichzeitig galt er als Herzensöffner. Auch betrachtete man ihn als einen Besucher aus der Zukunft, der uns Hoffnung, Licht und Liebe schenkt.

 

Somit hat der Kolibri die gleichen Absichten, wie die Engel. Er will Freude und Liebe in die Welt bringen und die Menschen unterstützen. Sie trösten und ihnen Gutes tun. Er ist ein Vermittler zwischen Himmel und Erde. Dabei ist er ein weltliches Symbol. Jeder kann ihn mit bloßem Auge sehen. Deshalb ist er für viele Menschen vielleicht auch greifbarer als die Engel.

 

Für mich steht der Kolibri für die Liebe der Engel.

 

Und da dieser kleine Vogel inzwischen zu meinem Begleiter geworden ist, habe ich mich nach vielen Monaten reiflicher Überlegung dazu entschlossen, meinen Blog umzutaufen. 

 

Und dann kam auch alles andere in Gang.

Eine liebe Freundin vermittelte mir den Kontakt zu Yvonne Arjes, die wohl der begabteste und kreativste Mensch ist, dem ich je begegnet bin. Ich bat sie um Hilfe bei der Gestaltung eines neuen Designs und schilderte ihr meine Kolibri-Idee. Sie war sofort Feuer und Flamme und freute sich wie ein kleines Kind über eine so bunte Aufgabe inmitten ihrer Alltagstätigkeiten. Heraus kam etwas, das ich mir so nicht erträumt hatte! Das Ergebnis seht Ihr oben auf meinem Blog. Ich kann mich immer noch nicht satt daran sehen und freue mich jedes Mal, wenn ich meine Website öffne. Auch der Hintergrund des Blogs hat sich dank Yvonne verändert und alles passt jetzt perfekt zusammen und zu mir!

 

Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle noch mal von Herzen bei der wunderbaren Yvonne bedanken, die mir mit so viel Liebe und Freude geholfen und mir dieses wunderschöne Geschenk gemacht hat! Yvonne, du bist einfach zauberhaft!

 

Ich bin so unendlich dankbar, dass mir über diesen Blog so schöne Menschen begegnen.

 

Es sind nämlich diese Begegnungen, die unser Leben verändern und uns mit Liebe erfüllen.

 

Der Kolibri kann ein Lied davon singen. Und er hat viel zu erzählen.

 

Seid gerne gespannt und freut euch.

 

Auf Post vom Kolibri.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Birgit (Sonntag, 22 November 2015 14:01)

    Liebe Sarah,
    ich möchte Dich ganz lieb grüßen vom Blog der Flügeln und Federn. Es gefällt mir sehr gut mit dem Kolibri und ist total passend. Du schreibst sehr schön. Ich habe auch schon einige solche Erfahrungen gemacht und bin sehr gerne hier bei Dir

  • #2

    Daniela (Sonntag, 22 November 2015 14:09)

    es ist so wunderschön deine verwandlung mit erleben zu dürfen. deine blogs sind oder waren immer eine wohltat zu lesen. deine selbstliebe und authentizität sind aus deinen texten immer spürbarer. das gibt kraft und macht mit. vielen herzlichen dank

  • #3

    daniela (Sonntag, 22 November 2015 14:11)

    macht mut....

  • #4

    Simone K. (Sonntag, 22 November 2015 21:06)

    Wunderschön, liebe Sarah...bunt, lebensfroh, bewegt, liebevoll....einfach be-und verzaubernd!

  • #5

    www.post-vom-kolibri.de (Dienstag, 24 November 2015 22:57)

    Vielen Dank, Ihr Lieben! Eure Kommentare bedeuten mir sehr viel und ich freue mich über euren Besuch auf meiner Seite. :-) @Birgit: Deinen Blog schaue ich mir die Tage ganz in Ruhe an. :-) Seid lieb zu euch!

    Liebste Grüße, Sarah